Startseite      SIZ      News      Download      Fotogalerie      Fernwartung
 
 
  Sie sind hier: Startseite > Zivilschutz Themen A - Z > Alpine Gefahren > Vor der Tour  
 
 
 


Follow us on Social Media:



Kooperationspartner des NÖZSV:

Vorbereitung der Tour

Die Vorbereitung auf eine Wanderung oder Tour muss gewissenhaft sein. Die Ausrüstung muss kontrolliert, der Wetter- bzw. der Lawinenbericht beachtet werden. Vom Quartiergeber, von Bergführern, Zöllnern oder Bergrettungsmännern sollten weitere Informationen und Erkundigungen eingeholt werden. Die Länge einer Wanderung, Schwierigkeitsgrad sowie Markierungen sind wichtige Informationen, welche u. a. aus Karten, Führern, bei Verkehrsämtern, Hüttenwirten oder Einheimischen erfragt werden können. Weiters sollte man sich nie zuviel vornehmen, (die Bergwanderung nach dem Können des schwächsten Teilnehmers planen) nicht allein auf Tour gehen und keine Abkürzungen nehmen, weil sie dort niemand vermutet. Ein vorbereitendes Training und für Senioren eine sportärztliche Untersuchung heben die Sicherheit der Bergwanderung wesentlich. Unternehmen Sie keine Bergwanderung nach soeben überstandener Krankheit (Grippe usw.).

Fit in die Berge! - und nicht - Fit durch die Berge!

Training
Eine gute Kondition erhöht den Genuss und die Sicherheit am Berg. Geeignet als vorbereitendes Konditionstraining sind vor allem Dauerlauf, Jogging, Schilanglauf, Radfahren, Schwimmen, evtl. Schlittschuhlaufen und Ballspiele.

 
 
 
© 1961 - 2017, Niederösterreichischer Zivilschutzverband ↑ Seitenanfang ↑
 

Template Daniel Fuhrmannek. Das CMS System Websitebaker ist unter der GNU General Public License veröffentlicht. Autor Ryan Djurovich.