Startseite      SIZ      News      Download      Fotogalerie      BZ-Leiter Login
 
 
  Sie sind hier: Startseite > Kurse / Vorträge > KKM NÖ Kurse > Termine und Anmeldung  
 
 
 


Follow us on Social Media:



Kooperationspartner des NÖZSV:

Anmeldung KKM NÖ Kurs

Eine Kursanmeldung ist möglich via

  • Telefon 02272/61820
  • Fax 02272/61820-13
  • E-Mail noezsv@noezsv.at

ANMELDESCHLUSS: 2 Wochen vor Kursbeginn!!!

Falls Sie eines der Module auffrischen möchten, ist eine erneute Kursteilnahme an den veröffentlichten Kursterminen möglich!

Detaillierte Infos zum Krisen- und Katastrophenschutzmanagement finden sie unter: Katastrophenschutz NÖ

 

 


Krisen- und Katastrophenschutzmanagement - NÖ Modul 1

 

Teilnehmer:  Teilnehmer sind von den Gemeinden entsandte Vertreter, die mit der  Katastrophenschutzplanung beauftragt oder im Katastrophenschutzmanagement der Gemeinde involviert sind.

Die Anmeldung muss über eine Behörde (Gemeinde oder Bezirksverwaltungsbehörde) erfolgen.    

 

Schulungsort: Zivilschutzschule, Langenlebarner Straße 106, 2. Stock

Kosten: € 65,40

Dieser Preis beinhaltet keine Verpflegung und keine Nächtigung. Auf Wunsch besteht die Möglichkeit im NÖ Feuer-wehr- und Sicherheitszentrum zu nächtigen sowie an der Verpflegung teilzunehmen. Aus administrativen Gründen bitten wir Sie, dies bei der Anmeldung bereits bekannt zu geben.

Die Verrechnung der zusätzlichen Kosten erfolgt durch das NÖ Feuerwehr- und Sicherheitszentrum.

 

Kursdauer: 2 Tage

 

Anmeldeschluss: 10 Tage vor Kursbeginn

 

Zum Kurs mitzubringen: Bestehende Katastrophenschutzpläne

 

 

 


 

Krisen- und Katastrophenschutzmanagement  - NÖ Modul 2

 

Teilnehmer: Teilnehmer sind ausschließlich von den Gemeinden, welche das Modul 1 (KKM NÖ) bereits absolviert haben, entsandte Vertreter, die mit der Katastrophenschutzplanung beauftragt oder im Katastrophenschutzmanagement der Gemeinde involviert sind. Die Personen müssen nicht mit den Teilnehmern des Modul 1 ident sein. Die Anmeldung muss über eine Behörde (Gemeinde oder Bezirksverwaltungsbehörde) erfolgen.

 

Schulungsort: Zivilschutzschule, Langenlebarner Straße 106, 3430 Tulln

EDV Lehrsaal der LFWS, 2. Stock

Kosten: € 32,70

Dieser Preis beinhaltet keine Verpflegung. Auf Wunsch besteht die Möglichkeit im NÖ Feuerwehr- und Sicherheits-zentrum teilzunehmen. Aus administrativen Gründen bitten wir Sie, dies bei der Anmeldung bereits bekannt zu geben.

Die Verrechnung der zusätzlichen Kosten erfolgt durch das NÖ Feuerwehr- und Sicherheitszentrum

 

Kursdauer: 1 Tag

Anmeldeschluss: 10 Tage vor Kursbeginn

 

Zum Kurs mitzubringen:

1) Wenn Sie bereits mit FDISK arbeiten (z.B. bei der Feuer-wehr) dann nehmen Sie Ihre Anmeldedaten mit (Benutzer-name und Passwort).

2) Notieren Sie sich eine Gemeinde E-Mail Adresse.

3) Bringen Sie eine Liste mit Ihren Gemeindemitgliedern mit. Diese Liste sollte die Funktion, Geburtsdatum sowie Adresse beinhalten.

4) Nehmen Sie Ihren Katastrophenschutzplan mit.

Als Word, PDF oder einfach in Papierform.

        

 

 

 

Ausbildung zum PROBENAHMEORGAN des Landes NÖ

Probenahme bei großräumiger radioaktiver Kontamination

Bei großräumigen, radiologischen Notstandssituationen (z.B. Kernkraftwerks-unfall) werden in ganz Niederösterreich verschiedenste Proben (Boden, Wasser, Luft, Futter- und Lebensmittel) zur Feststellung der radioaktiven Kontamination genommen. Der NÖ Zivilschutzverband mit seinen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat sich bereit erklärt, die Proben für Bewuchs, Boden und Schnee in diesem Fall durchzuführen. Hierbei wird vom NÖ Zivilschutzverband gemeinsam mit den Fachabteilungen Umwelttechnik sowie Feuerwehr und Zivilschutz eine zweitägige Ausbildung zum Probenehmer angeboten:

 

Ziel: Das zweitägige Kurskonzept vermittelt den Anwendern ein praxisorientiertes Werkzeug für die Durchführung und Organisation der Probenahme. Die systematische Durchführung der Probenahme und die Organisation der Probenabläufe helfen mit, ein umfangreiches Kontaminationsbild bei großräumigen radiologischen Notstandssituationen für Niederösterreich durch die Strahlenschutzbehörde zu erstellen.

 

Teilnehmer: Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sowie Zivilschutzmitarbeiter, Zivilschutzbeauftragte der Gemeinde.

 

Schulungsort:Zivilschutzschule, Langenlebarner Straße 106, 3430 Tulln

Der Zweite Ausbildungstag ist EXTERN in der RAAB-Kaserne Mautern (Änderungen vorbehalten)

 

Kosten: Keine

Kursdauer: 2 Tage

Anmeldeschluss: 10 Tage vor Kursbeginn

 

 

Tag 1

Ort:        NÖ Zivilschutzverband

•             Strahlenschutz – physikalische und rechtliche

Grundlagen

•             Das Probenahmeset und Formularwesen

•             Richtige Verwendung der persönlichen

Schutzausrüstung

•             Organisation und Abläufe der Probenahme

 

Tag 2

Ort:        Zivilschutzzentrum Gmünd

•             Probentransport

•             Organisation sowie Abläufe der Probensammelstelle

•             Auswahl der Probenahmestelle

•             Training der Bewuchs- und Bodenprobenahme

 

Abschluss

Die Ausbildung wird an zwei Tagen durchgeführt. Am Ende des zweiten Tages wird eine Erfolgskontrolle über die Ausbildungsinhalte beider Tage durchgeführt.

Der Teilnehmer ist nach der Absolvierung der Ausbildung befähigt, als freiwilliger Probenehmer für das Land Niederösterreich (Probenahmeorgan des Landes NÖ) tätig zu werden.

 

Weitere Hinweise

Maximale Teilnehmeranzahl pro Ausbildungstag: 18

Bekleidung für den zweiten Ausbildungstag: wetterfeste, warme Kleidung und festes Schuh-werk. Parkmöglichkeit: Wird sowohl am Areal der NÖ Landesfeuerwehrschule (Tag 1) als auch in der Raab Kaserne (Tag 2) ausreichend zur Verfügung gestellt.  

 

 

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

Modul 1: Grundlagen des Risikomanagements und der Katastrophenschutzplanung

Modul 1:

Modul 2: FDISK; Einschulung in die webbasierte Verwaltungssoftware für Katastrophenschutzpläne und Sonderalarmpläne

Modul 2:






* Diese Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden!

*:
*:
*:
*:
*:
*:
:
Hilfe

Verpflegung bzw. Nächtigung

Nächtigung mit Frühstück*:
Hilfe
Prüfcode (SPAM-Schutz)*:
 
 
 
© 1961 - 2022, Niederösterreichischer Zivilschutzverband ↑ Seitenanfang ↑
 

Template Daniel Fuhrmannek. Das CMS System Websitebaker ist unter der GNU General Public License veröffentlicht. Autor Ryan Djurovich.